Seite auswählen

Inzwischen ist es Mitte Mai, wir fahren weiter  der Küste entlang Richtung Süden, Lissabon liegt vor uns, wir suchen einen Strand an dem wir übernachten können. Allerdings ist alles proppenvoll von Menschen, es ist Wochenende, es ist absolutes Traumbadewetter, und es wird gefeiert (wegen irgendeinem Fußballspiel), es ist stadtnah und es wimmelt nur so von Menschen über Menschen (und Autos)… Keine Chance hier einen Platz für uns zu finden.

Letztendlich landen wir (zum Abend hin, wo es sich schon wieder etwas leert) weiter südlich von Lissabon, am „Praia da Fonte da Telha“. Der Strand ist schön und auch das Ufer ist richtig schön flach – also wirklich gut für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Nur leider gibt es hier keinen Schatten…

Hier sehen wir etwas was wir noch nie gesehen haben: An vielen Stellen scheint Grundwasser (?) auf dem Strand auszutreten, welches überall über den Sand Richtung Meer fließt, so dass die Kinder kleine Flüsse, Dämme und Seen bauen und stundenlang beschäftigt sind und ihren Spaß haben… Allerdings ist es hier nicht so schön einsam, es sind viele andere Menschen da, man merkt das die Saison langsam aber sicher beginnt und wir befinden uns hier auch näher an starkbewohnten Orten (Lissabon)…

Und noch etwas was wir noch nie erlebt haben: Plötzlich kommen mehrere große Traktoren über den Strand angerast. Fischfang! Zwei Fischerbote werden an Land gezogen und haben einen riesigen Fischfang im Netz. Das war für unsere Kinder natürlich super spannend anzuschauen (und nicht nur für unsere Kinder, ganz viele Menschen tummelten sich um die Fischer). Hier konnte man sich sogar direkt die besten Fische raussuchen und kaufen, noch halb lebend… Erst zappelten und hüpften die Fische noch wild auf der großen Plane herum, doch schon nach kurzer Zeit wurde es ruhig auf der Plane… das machte mich schon etwas nachdenklich, dies so direkt zu sehen und mitzuerleben, in solch einer Masse…

Wir bleiben für zwei Nächte an diesem Strand und treffen hier auch wieder unsere befreundete Reisefamilie, mit denen wir von nun an gemeinsam weiter durch Portugal reisen! :)