Seite auswählen

Am nächsten Morgen fahren wir dann zu einem ruhigen Wohnmobilstellplatz in Vila Nova de Barquinha, direkt am Tajo, es gibt hier eine große Wiese die für Wohnmobile freigegeben ist – hier bleiben wir die nächsten sechs Nächte. Wir warten hier auf unsere Freunde, welche noch in Lissabon sind, um dann gemeinsam weiter zu fahren.

Im „Barquinha Parque“ direkt nebenan, sind im Wasser unzählig viele Frösche zu beobachten wovon die Kinder fasziniert sind und wir finden hier eine riesige Heuschrecke.
Zum internationalen Kindertag findet hier im Park ein riesiges Kinderfest statt, was die Kinder natürlich sehr freut! ;) Und wir Erwachsenen sind auch erstaunt, denn ein Kinderfest in dem Ausmaße haben wir noch nie gesehen. Es sind ca. 10 verschiedene Luftburgen aufgebaut, eine Kletterwand ist auch dabei, es gibt Wasserkugeln (diese Teile, wo ein Kind reinsteigen kann und dann auf dem Wasser rumkugeln kann), es finden viele verschiedene Bastel- und Kreativangebote statt, es gibt einen Schminkstand, verschiedene Essensstände, und man kann sogar Kanu fahren! Und vieles mehr… und alles in der Umgebung ist aufwändig geschmückt.

Am nächsten Tag fahren wir zum Mittelalterfest/-Markt nach Tomar. Die Kinder kaufen sich hier Flitschen…

Inzwischen ist es Anfang Juni. Wir überlegen wie es nun weiter geht, was wir noch von Portugal sehen möchten, bevor wir wieder Richtung Deutschland aufbrechen…