Seite auswählen

Freilernen bedeutet selbstbestimmt leben und natürliche Bildung.

Wenn ein Mensch frei lernt, ohne Kontrolle, dann kann er sich einfach von seiner Neugierde leiten lassen und geht dabei seiner großen Wissenslust nach – ganz frei nach der intrinsischen Motivation – also dem inneren Gefühl das ihn leitet. Jeder Mensch ist von Natur aus stets offen dafür Neues zu erlernen – es liegt an seinem Umfeld, diese natürliche Wissensgier nicht zu (zer-)stören.

Durch das er-ziehen in eine bestimmte Richtung, um den Menschen nach den eigenen (oder den von der Gesellschaft vorgegebenen) Vorstellungen zu formen, verlernt der Mensch er selbst zu sein und richtet sich und sein Leben nach den äußeren Erwartungen. Durch das (schulische) (be-)lehren, bleibt dem jungen Menschen kaum Raum für Eigenes. Sein Leben und sein Alltag wird von dieser externen Institution geleitet. Für einige Menschen kann diese Form des Lebens und Lernens richtig sein, für die meisten ist es das aber nicht. Es sollte jedem Menschen frei stehen zu entscheiden, wie er lernt, was er lernt, wo er lernt und mit wem er lernt.

Freiwillig Lernen, mit Freude, weil es Spaß macht! Anstatt sich von der (deutschen) Bildungs- und Schulanwesenheitspflicht gefangen nehmen zu lassen. Wenn ein Bildungsangebot ansprechend ist, dann wird es ganz automatisch angenommen, da es überzeugt. Ein Bildungsangebot verpflichtend zu machen, damit dieses genutzt wird, macht deutlich wie unnütz und falsch es ist. Denn würde es das Leben des Menschen entsprechend bereichern, wäre eine Pflicht hierzu vollkommen unnötig!

Typische Freilerner-Familien, suchen sich darum einen Weg, um ein freies Lernen (und Leben) für sich zu ermöglichen, da das derzeitige Bildungsangebot für sie nicht bereichernd erscheint und sie somit nicht davon überzeugt sind daran teilzunehmen.

Freilerner glauben daran, dass wir unsere Söhne und Töchter nicht auf das spätere Leben vorbereiten müssen und sie Dinge lehren müssen, die sie evtl. einmal brauchen werden. Wir dürfen Vertrauen haben – darin, dass jeder gesunde Mensch dazu in der Lage ist alles zu lernen, was er für sein Leben braucht (und noch viel mehr).

Dies bestätigen auch die Ergebnisse aus der Studie von Peter Gray und Gina Riley: “Wenn Freilerner Erwachsen werden…”

Menschen wollen von Natur aus Dinge begreifen und wenn sie mit Begeisterung ihren Talenten und Begabungen folgen können, dann ist das Lernen und Leben für sie eine Freude!

Der Mensch hört nie auf zu Lernen, denn das Leben ist Lernen

Peter Gray und viele andere Experten sind am 1. internationalen Online-Bildungskongress für freies Lernen und selbstbestimmte Bildung vom 18. bis 27. März beteiligt. Die Teilnahme ist kostenlos, also den Termin unbedingt vormerken!

Bildungskongress, Freilernen

Liebe Grüße,
and enJOY your family!